I go vegan.
Hier Klicken

  Startseite
    Song of the day
    personal
    Diät
    Veganismus
    Bio-Produkte
    Tierschutz
    Gentechnik
  Über...
  Archiv
  Vegan FAQ
  Was bedeutet vegan?
  Warum vegan ?
  Ein paar Fakten
  Vegane Lebensmittel
  Vegane Brotaufstriche
  Pflege ohne Tierversuche
  Wo kauft man was?
  Anschaffungen
  Wegweiser
  Besser kein Fast Food!
  With all their love
  Haftungsausschluß
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    eathappyvegan
   
    my-bloodless-suicide

    - mehr Freunde




  Links
   Das V-Heft
   Attila HildmannTV
   Bodyrock.TV
   Oli Kalkofe
   Veganwelt.de
   soylent-network
   Produktanfragen
   Tierfreunde.de
   Vegetarierbund
   vegan-central.de
   vegan.de
   Peta




  Letztes Feedback
   8.04.15 18:54
    hab Dich grad erst gefun
   17.02.16 11:55
    Hallo, anbei eine Websei
   18.01.17 15:30
    Gekauft die Katze wusste
   21.04.17 05:33
    _____ ____, ____________
   12.06.17 13:29
    Hallo, und vielen Dank,
   12.06.17 13:35
    P.S.: Ich habe mir die L





http://myblog.de/myveganway

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 Hier ein paar vegane Brotaufstriche:

 

Sry für die komische Formatierung, die Aufstriche sind aus Webseiten und Foren kopiert ;-) Wer seinen Aufstrich hier nicht sehen will, nutze bitte das Kontaktformular.

 

Gemüse-Aufstrich

200 g mehlige Kartoffeln
2 Möhren
1 grüne Paprika
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Petersilie
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühe nach Bedarf

Die Kartoffeln schälen und sehr weich kochen, dann pürieren. Die Möhre raspeln und die Paprika, die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein hacken, alles mit gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer und der Gemüsebrühe (nur soviel nehmen, dass die Masse gut streichfähig wird) verrühren und auskühlen lassen. Nach Geschmack kann man auch eine Prise Muskat dazugeben.

 

Kräuteraufstrich

200 g Tofu
je 1 Bund Basilikum, Schnittlauch und Petersilie
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer

Den Tofu mit der Gabel fein zerdrücken und mit den fein gehackten Kräutern verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Apfel-Curry-Nuss-Aufstrich

1 kleiner Apfel
100 g Tofu
3 EL Erdnussmus
1 TL Curry
Salz, Pfeffer
etwas gemahlenen Ingwer

Den Apfel fein raspeln und mit den zerdrückten Tofu und dem Erdnussmus verrühren, Curry, Ingwer, Salz und Pfeffer unterrühren.

Italienischer Aufstrich

5 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl-Margarine
1 Zehe Knoblauch
1 Pkg. TK-Kräuter italienische Art
einige schwarze Oliven
Salz, Pfeffer
Tomatenmark und Margarine glattrühren, die Kräuter unterrühren. Die Oliven fein hacken und unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Apfel-Zwiebelaufstrich

Äpfel und Zwiebeln in Öl andünsten. Mit Kräutern,Saaten unf Gewürzen vermischen,etv pürieren.

Da dieser Aufstrich Öl enthält was nicht fest wird muss dieser Aufstrich eine feste Konsistenz haben.

 

Aprikosen-Dattel-Paste

20 g getrocknete Aprikosen
50 g Datteln
Saft einer halben Zitrone
Vanille
Kardamom

Die Trockenfrüchte über Nacht in etwas Wasser einweichen. Mit einem Teil des Einweichwassers und dem Zitronensaft im Mixer pürieren. Mit einer Messerspitze Vanille und Kardamom abschmecken.

Tofucreme mit Kräutern

250 g Tofu
4 EL Pflanzenöl
4 EL Zitronensaft oder Apfelessig
1 TL Kräutersalz
frisch gehackte Kräuter nach Belieben
2 Knoblauchzehen
evtl. 3 EL Soja-Drink oder Wasser

Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Elektro-Handmixer pürieren. Gut durchziehen lassen. Als Brotaufstrich oder auch als Quarkersatz zu Salzkartoffeln sehr lecker.


Tofuaufstrich mit Nüssen

250 g Tofu, püriert
2 gehackte Frühlingszwiebeln
100 g geröstete, gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse oder Cashewkerne)
Salz, Pfeffer zum Abschmecken


Kräutermargarine

125 g Margarine
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
Kräutersalz, pfeffer, Curry, Kurkuma
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Dill

Die Kräuter fein schneiden oder im Mixer zerhacken. Alle Zutaten mit der Gabel gut vermischen und auf ein Baguette streichen, das anschließend im Backofen bei 200° C noch 10 Minuten erhitzt wird.

 

A-B-C-Muffins (vegan)

Für 10 - 12 Stück

250 g Mehl
4 TL Backpulver
1/2 TL gemahlener Zimt
60 g Zucker
250 ml Apfelsaft
1 mittelgroßer Apfel aus biologischem Anbau,
geschält, Gehäuse entfernt und kleingeschnitten
2 reife mittelgroße Bananen aus biologischem Anbau, zerdrückt
60 g Cashewnüsse, kleingehackt

Den Ofen auf 165 Grad erhitzen. Die Muffinform mit etwas Öl ausstreichen.

Mehl, Backpulver, Zimt, Zucker gut miteinander vermischen. Den Apfelsaft, die Apfelstückchen, die Bananen und die Cashewnüsse dazugeben und gut verrühren. Den Teig in die Muffinmulden geben, so daß sie zu zwei Drittel gefüllt sind.

35 - 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Evtl. nach etwas über der Hälfte der Backzeit einige Cashewkerne obenauf als Dekoration legen.

Muffins auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Bananen-Muffins (vegan)

Für ca. 12 Muffins

2 Tassen Mehl
1 EL Backpulver
1/8 TL Salz
1/2 Tassen Zucker
30 g Tofu
1/2 Tasse Wasser
3 EL Öl
1 Banane mit der Gabel zerdrückt
reichlich Ahornsirup

Ofen auf 180 Grad vorwärmen, Muffin-Formen ausbuttern.

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker miteinander mischen. Tofu gut zerdrücken, mit Wasser und Öl sorgfältig vermischen (kann auch im Mixer gemacht werden).
Mehlmischung mit der Tofu-Wasser-Öl-Masse vermischen.

Banane mit Ahornsirup vermischen und unter die Mehlmischung rühren.

Muffin-Formen zu 2/3 füllen und ca. 20 Minuten in der Mitte des Ofens backen (mit Holznadel prüfen: diese muss nach dem Einstechen sauber herauskommen).

 

Meine geliebte Frischkäsealternative:

ungesüßte Sojamilch mit etwas Zitronensaft aufkochen, ein Geschirrtuch in ein Sieb legen und Sojamilch reinkippen.
Was übrigbleibt kann nun nach belieben gewürzt werden: getrockneter Bärlauch, Zwiebeln, Paprikapulver, Salz, Pfeffer... Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Zutaten:
100 g Sonnenblumenkerne
40 ml Öl (z.B. Olivenöl)
1 EL Zitronensaft (z.B. frisch gepresst)
1/2 TL Salz (z.B. Ur-Salz)

 


Waage, Messbecher, "Presse", Stab-Mixer mit Gefäß



Zubereitung:

  1. Kerne fein mixen.
  2. Mit restlichen Zutaten vermischen.
  3. Im Kühlschrank wieder fest werden lassen.

    oder:
  4. Kerne 10 Min. im Topf mit Wasser kochen
  5. Nur die Kerne mit Öl übergießen und mixen
  6. Nach und nach Zutaten dazu geben (teilweise vorher kurz andünsten, z.B. Zwiebeln)
  7. Ganz am Ende den Zitronensaft dazu geben und alles noch einmal mixen.


Variante: Zugabe von
- getrockneten oder frischen Kräutern wie Bärlauch, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum...
- gepresstem Knoblauch
- Kümmel
- Tomatenkonzentrat
- Pulver wie Zwiebel-, Ingwer-, Paprika-...
- gehackte Oliven, Kapern, Pilze, Algen...
- u.a.

Variante: Kerne können durch Nüsse wie Cashew-, Erd-...
oder teilweise durch Sesamsamen ersetzt werden.

Variante: Wenn Nüsse/ Samen vorher (ohne Öl) leicht geröstet werden, schmecken sie intensiver.

 

Würzige Mandelbutter

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)

  • 1 Tl Basilikum gehackt
  • 1 El Hefeflocken 2:1
  • 1 Stck Knoblauchzehe(n) zerdrückt
  • 100 g Mandeln blanchiert
  • 1 Msp Paprikapulver
  • 1 Pr Pfeffer
  • 5 El Pfeilwurzelmehl
  • 0.5 Tl Salz
  • 300 ml Wasser
  • 1 Schuß Zitronensaft nach Geschmack
  • 1 Tl Zwiebelpulver

Zubereitung:

Mandeln im Mixer fein pürieren, restliche Zutaten zugeben und cremig mixen.
Masse kurz aufkochen bis sie dicklich wird.
Im Kühlschrank 3 - 5 Tage haltbar.

Das vorliegende Rezept ist glutenfrei.

Das Rezept wurde bislang 637 mal angesehen.

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung