I go vegan.
Hier Klicken

  Startseite
    Song of the day
    personal
    Diät
    Veganismus
    Bio-Produkte
    Tierschutz
    Gentechnik
  Über...
  Archiv
  Vegan FAQ
  Was bedeutet vegan?
  Warum vegan ?
  Ein paar Fakten
  Vegane Lebensmittel
  Vegane Brotaufstriche
  Pflege ohne Tierversuche
  Wo kauft man was?
  Anschaffungen
  Wegweiser
  Besser kein Fast Food!
  With all their love
  Haftungsausschluß
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    eathappyvegan
   
    my-bloodless-suicide

    - mehr Freunde




  Links
   Das V-Heft
   Attila HildmannTV
   Bodyrock.TV
   Oli Kalkofe
   Veganwelt.de
   soylent-network
   Produktanfragen
   Tierfreunde.de
   Vegetarierbund
   vegan-central.de
   vegan.de
   Peta




  Letztes Feedback
   8.04.15 18:54
    hab Dich grad erst gefun
   17.02.16 11:55
    Hallo, anbei eine Websei
   18.01.17 15:30
    Gekauft die Katze wusste
   21.04.17 05:33
    _____ ____, ____________
   12.06.17 13:29
    Hallo, und vielen Dank,
   12.06.17 13:35
    P.S.: Ich habe mir die L





http://myblog.de/myveganway

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schrimps

Hallo zusammen,

 

nun bin ich das erste Mal seit wirklich langer Zeit wieder online und es brennt mir quasi unter den Fingernägeln. In kommender Zeit werde ich mehrere Bücherempfehlungen schreiben und zu einzelnen Themen meinen Senf dazu geben und hoffen, dass dies nicht komplett ungehört bleibt.

 

Heute habe ich eine Reportage gesehen, die ihr euch auch noch ansehen könnt. Sie wurde auf Vox ausgestrahlt innerhalb der Reihe "Die große Samstagsdokumentation". Diese Folge heißt "Fast Food oder Feinkost - Wie kocht Deutschland?" Ansehen kann man sie nach wie vor auf www.voxnow.de. Sie ist zwar ziemlich lang, aber genauso interessant, auch wenn die meißten Leute, die sich auf Seiten wie dieser herum treiben vieles bereits wissen dürften. Eine Sache war mir allerdings unbekannt und diese wird auch im dritten Teil angesprochen: Die Schrimpszucht.

Schrimps werden mittlerweile zum Großteil von ehemaligen Reisbauern gezüchtet, für die sich der Reisverkauf schlicht nciht mehr lohnt, außerdem ist Schrimps ein gefragtes Produkt in Europa und wird dementsprechend gut bezahlt und exportiert. Was mir dabei nicht bewußt war ist, dass diese Schrimps lediglich ein halbes Jahr aufgezüchtet werden und das in einem kleinen See (ich würde es Tümpel nennen) dessen Wasser innerhalb dieser Zeit NICHT ausgewechselt wird. Damit diese Tiere das überstehen wird dem Wasser Medikamente, Antibiotika und Pestizide beigemischt und außerdem spezielle Chemikalien damit die Fische noch schneller wachsen und mehr fressen... nach der Wachstumsperiode werden die Seen ausgefischt und können ein halbes Jahr mindestens nicht mehr genutzt werden, weil diese ganzen Chemikalien den Boden so sehr zerfressen haben. Soweit ich das verstanden habe kann man diese Tümpel generell nicht mehr als 6-7 Mal nutzen, danach ist der Boden so verseucht, dass er garnicht mehr gebraucht werden kann.

Und was bekommt der deutsche Kunde? Aufgeplusterten, fettigen Fisch, versetzt mit künstlichen Vitaminen, Antibiotika, Pestiziden und vor allem dem Kot der Fische, in dem die ein halbes Jahr geschwommen sind(!!)

Lecker.  

5.5.12 16:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung